Donnerstag, 5. Januar 2017

Hello 2017 - bitte sei diesmal gut zu mir

Hallo ihr Lieben, 
ich sitze gerade auf meiner Couch und bin krank. Direkt einen dicken Schnupfen in der ersten Januarwoche eingefangen. Ich wollte schon viel länger wieder schreiben und über das Leben philosophieren und über Bücher, Kosmetik schreiben. Mir fehlte jedoch die Lust und die Zeit. Im neuen Jahr möchte ich voll durch starten. Weiter in meiner Ausbildung und weiter hier auf meinem Blog. 

Heute stelle ich meine Jahresvorsätze vor oder Sachen, die ich lassen möchte:


1. Sport, gesünder ernähren, mehr Wasser trinken
Shame on me - diese Vorsätze hatte ich schon letztes Jahr. Habe ich kaum hinbekommen. Im Sommer bin ich noch regelmäßig gelaufen, seit ich jeden Tag zu Arbeit fahre... so gar nichts mehr. Nicht mal bisschen. Nichts. Ich habe mich innerlich geweigert. 
Dieses Jahr habe ich mich für ein Pilateskurs angemeldet, möchte mit Yoga anfangen und wieder mehr laufen!!! Wer Sport treibt, sollte sich auch gesunder ernähren und mehr Wasser trinken. Steht auch ganz oben auf meiner Liste.

2. Mehr Reisen und mehr die Welt erkunden
Ich möchte mehr von der Welt sehen. Paris, Amsterdam, London, Barcelona... . Mehr. Ich bin hungrig, durstig und neugierig.

3. Sparen
Es ist so leicht, Geld aus dem Fenster zu schmeißen und am Ende des Monats sich zu fragen, wo das Geld geblieben ist. Ich bin auch gut dadrin. Deswegen möchte ich mehr Geld zurück legen, für die neuen Abenteuer.

4. Meine Freunde öfters sehen
In all den Monaten habe ich gemerkt, wie wichtig meine Freunde für mich sind. Ich schätze sie und liebe sie sehr. Sie sind meine zweite Familie, deswegen möchte ich mehr Zeit mit Ihnen verbringen.

5. Mehr bloggen
Neue Blogposts, Serien, Reihen... . Ich habe so viel vor.

1. Weniger auf Andere hören, mehr auf Mich hören
Das ist mein größtes Problem. Ich höre immer auf Andere und nie wirklich auf mich. Die Meinung andere ist mir wichtiger, als mein Bauchgefühl. Da stelle ich mich zurück, mache mich klein und unsichtbar. Bloß nicht auffallen. Mich soll niemand sehen... . Das soll sich ändern. Ich bin Ich und wenn es jemanden nicht passt, soll er mich in Ruhe lassen.

2. Weniger Konsummensch, mehr auf die Umwelt achten und minimalistisch leben
 Ich bin ein Konsummensch. War ich schon immer. Gefiel mir etwas, habe ich es mir gekauft. Jetzt steht es rum und ich habe kein Nutzen dafür. Mit dem Fahrrad zur Post fahren? Nein, da fahre ich lieber mit dem Auto. Sind ja nur 1,5 km. Hier merkt es, ich bin kein gutes Vorbild. Möchte es jedoch werden.

Das Fenster stand offen. Es war schon kurz nach 00:30 und man hörte die letzten Silvesterkracher. Die Luft war kalt und roch nach dem neuen Jahr. Seine Arme umschlangen ihren Körper und sie schmiegte sich suchend nach seiner Wärme. "Wir machen, dass das Jahr 2017 ein tolles Jahr wird"

Was sind eure Vorsätze für das Jahr 2017?
Eure Katha

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen