Montag, 28. März 2016

Review: Girl On The Train

25467816Girl On The Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich
von Paula Hawkins
Genre: Krimi, Mystery, Thriller, Fiction, Eigenständig
Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch,
Seiten: 448 Seiten

Amazon

"Jess war nicht so gewesen... aber Megan ist so, so anders als ich gedacht habe. Und Megan ist Jess."

Inhalt:

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Meinung:

Die Geschichte von "Girl On The Train" wird aus der Sicht von vier Personen erzählt. Erst nur allein von Rachel, danach werden die drei anderen Charaktere eingeführt. Spannend ist, dass alle Charaktere mehr und weniger miteinander verbunden sind und diese Auflösung kommt nur nach und nach zum Vorschein. 
Das Buch las ich zu erst nur im Zug (ha, was für ein Zufall), dann lag es jedoch eine Zeitlang auf meinem Nachttisch. Letzte Woche habe ich es dann endlich geschafft wieder zu lesen und habe es dann innerhalb zwei Tagen fertig gelesen. Vorteil bei "Girl On The Train" ist, dass man sehr schnell in die Geschichte wieder reinfindet. Egal, wie lange man es zur Seite legt. Die Geschichte ist leicht zu lesen und verständlich. Es ist kein schwieriger, verwinkelter Krimi. Ich fand die verschiedenen Erzählungen der Charaktere sehr spannend und unterhaltsam. 
Am Ende bleiben viele "Warum?" und "Wieso?" Fragen offen. Dennoch fand ich das Buch gut und ich freue mich schon auf die Verfilmung.   

 
Die Autorin:

http://www.thetimes.co.uk/tto/multimedia/archive/00846/7794dba2-a8aa-11e4-_846842b.jpg              Paula Hawkins wuchs in Simbabwe auf. 1989 zog sie nach London, wo sie bis heute lebt. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang als Journalistin, bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann. Ihr erster Spannungsroman »Girl on the Train« eroberte in England und den USA auf Anhieb die Spitze der Bestsellerlisten, und noch vor Erscheinen sicherte sich DreamWorks die Filmrechte. 

© Titelbild: Goodreads; Autorenbild: Kate Neil