Donnerstag, 5. Februar 2015

Review: Eleanor & Park

15745753Eleanor & Park
von Rainbow Rowell
Genre: Young Adult, Romantik, Gegenwart, Liebe, Contemporary
Verlag: St. Martin's Griffin
Seiten: 325 Seiten
Format: Paperbook

Inhalt:
"Eine Liebe, die langsam beginnt und zu etwas Großem und Unerwartetem wird!"

Als Eleanor zum ersten Mal in den Schulbus steigt, ist alles falsch. Nicht an der Situation, sondern an ihr selbst. Sie ist zu dick, trägt die falschen Klamotten und dann noch ihr rotes unbezwängbares Haar. Sie ist das perfekte Opfer für Spott. Der Busfahrer brüllt sie an, sie soll sich setzen, aber nur wo. Neben dem Typen will sie sich nicht setzen. Jedoch sie muss, sonst fährt der Bus nicht weiter und dann spricht der Junge sie auch noch an, sie solle sich verdammt noch mal hinsetzen. Und dann setzt sich Eleanor neben Park und es beginnt... es beginnt eine Liebesgeschichte, die so bittersüß ist wie eine Blutorange.





Meinung: 
Eleanor und Park ist eine wunderschöne Liebesgeschichte über zwei sechsjährigen Teenager. Die Liebesgeschichte ist sehr erwachsen erzählt. Die meisten YoungAdult-Liebesromanzen sind zu kitschig und überzogen, aber dieses Buch hat das genaue Gegenteil gezeigt, dass es auch anders geht. Die beiden Protagnisten sind in ihrer Art einzigartig, sie sind klug und wissen, dass die Liebe zwischen den beiden vielleicht irgendwann mal endet. Man kann sich auch leicht in die Situation und in die Gefühlswelt von Eleanor & Park rein versetzen. Was einem Herzrasen, Schweißausbrüche und das Gefühl von Zerrissenheit gibt.



Fazit:
Eleanor & Park ist der Beste Beweis das Liebesromanzen nicht immer kitschig und voller Happy End sein müssen. 



Autor:
Rainbow Rowell   lebt in Omaha, Nebraska mit ihren Mann und deren zwei Söhnen. Sie ist auch die Autoren von Fangirl, Attachments und Landline. Sie schreibt immer über Personen, die viel reden. Und die sich verlieben.
Wenn sie nicht schreibt, liest Rowell Comicbücher oder plant Trips nach DisneyLand.